123
phpws_leftup Menu phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle
Home
Über mich
Hobby
   Vogelhaus
   Meine Vögel
   Die Vogelzucht
     Tipps für Anfänger
     Vererbung
     Fütterung
     Das sollte man Wissen
WS - Club
Gästebuch
Foto-Album
Linkliste
Impressum
phpws_leftdown phpws_rightdown
phpws_leftup Counter phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle
Sie sind Besucher

gratis Counter by GOWEB
auf meiner Seite

phpws_leftdown phpws_rightdown
phpws_leftup Suche Web Pages phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle



phpws_leftdown phpws_rightdown
phpws_leftup Kalender phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle

phpws_leftdown phpws_rightdown
balken
phpws_leftup Die Vogelzucht phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle

Wie bereits..

..erwähnt, stehen mir für die Zucht 28 Zuchtboxen zur Verfügung. Besetzt werden jedoch nur 24, da vier Boxen für die zu erwartenden Jungvögel bereitgehalten werden. Durch die Herausnahme einer Zwischenwand werden aus den vier Boxen je zwei 1,60 m lange Doppelboxen, in denen die Jungvögel nach dem Absetzen von ihren Eltern entwöhnt werden. An jeder Doppelbox ist ein alter Ausstellungskäfig angebracht. In diesen hänge ich Kolbenhirse als Leckerbissen, damit die Jungvögel sich an diesen Kasten gewöhnen.

Bei der Verpaarung..

..meiner Wellensittiche achte sehr auf den jeweiligen Stammbaum der Vögel. Die Vögel sollten weitläufig miteinander verwandt sein, damit in allen etwa die gleichen - positiven - Erbanlagen vorhanden sind. Um festzustellen, in welchen Vögeln positive Erbanlagen schlummern, nehme ich die von mir selbst erstellten Abstammungsnachweise zur Hilfe. Aus diesen ersehe ich, von welchen Vorfahren die Vögel abstammen und welche Fehler ihre Vorfahren bereits hatten. Wenn man weis, dass sich sowohl positive als auch negative Eigenschaften vererben, muß man auch wissen, dass jeder Vogel nur einen Teil seiner Erbanlagen deutlich sichtbar zeigt. Diesen Teil der Erbanlagen, die man sehen kann, nennt man Phänotyp. Der verborgenere Teil der Erbanlagen, der sogenannte Genotyp, kommt erst durch weitere Verpaarungen früher oder später sichtbar zum Vorschein. Wenn man nun darauf hin arbeitet und jeweils die sichtbaren negativen Eigenschaften unseres Standardwellensittichs ausmerzt, kommt man seinem Zuchtziel mit Sicherheit einen kleinen Schritt näher.

Da die Zucht ..

..eines schönen unserem Standard entsprechenden Wellensittich einem Puzzle-Spiel gleicht, versuche ich zunächst grobe Fehler auszumerzen und positive Eigenschaften in den Vögel zu festigen. Dies geschieht bei mir folgender Maßen: Ich suche mir einen Vogel aus, der überwiegend positive Eigenschaften aufweist. Auf keinen Fall darf der Vogel grobe schwerwiegende Fehler haben; leichte Fehler müssen leider in Kauf genommen werden. Für diesen Vogel suche ich aus meinem Bestand einen Partner aus, der ebenfalls möglichst viele positive Eigenschaften hat. Auf keine Fall jedoch sollten beide Vögel die gleichen Fahler aufweisen, da durch die Erbanlagen sich diese Fehler in den Nachkommen wieder verdoppeln würden. Habe ich keinen entsprechenden Partner in meiner Zucht, so versuche ich aus der Zucht, aus der die meisten meiner Einkaufsvögel stammen, einen zu erwerben. Ich kann dann nämlich davon ausgehen, das ein gewisser Verwandtschaftsgrad vorhanden ist. Aus diesem Grund empfehle ich, sich seine Einkreuzvögel nicht von all zu vielen Züchtern zu holen, sondern von maximal zwei bis drei guten Züchtern seines Vertrauens.

Während..

..der Zucht, insbesondere zu Zuchtbeginn verbringe ich sehr viel Zeit damit, meine Vögel zu beobachten. Es ist wichtig festzustellen, ob sich ein Paar versteht. Ich hänge nach zwei/drei Tagen den Nistkasten außen an die Gitter der Zuchtboxen. Wenn nach einer Woche beide Partner immer noch nicht zusammensitzen und die Henne noch nicht einmal den Nistkasten aufgesucht hat, kann man das Paar getrost wieder fliegen lassen oder einen Partner austauschen. Handelt es sich um ein für die Zucht sehr wertvolles Paar, versuche ich es später noch einmal. Im Allgemeinen ist nach 10 Tagen das erste Ei im Kasten. Ich beschrifte die Eier mit einem Textmarker (Stabiloboss), um später die unbefruchteten Eier zu entfernen. M.E. verbraucht eine Henne sehr viel Energie, um die Eier warm zu halten. Warum sollte sie also ihre Energie damit vergeuden, unbefruchteten Eiern warm zu halten?

Erstellt am 26/12/2007 10:28 von Hans
Aktualisiert am 26/12/2007 10:32 von Hans
 Druckversion
phpws_leftdown phpws_rightdown
phpws_leftup Wetter phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle
phpws_leftdown phpws_rightdown
phpws_leftup Das ist Neu... phpws_rightup
phpws_leftmiddle phpws_rightmiddle
13.03.2013
Der WS-Club "Südliche Nordsee" hat sich aufgelöst. Ein Nordsee-Championat findet daher nicht mehr statt.
Ich hoffe, man trifft sich trotzdem hier oder dort mal wieder.
Mit den besten Grüßen
Hans


11.09.2012
Die Ergebnisse des 16. Nordsee-Championats können unter WS-Club - Schauergebnisse - eingesehen werden.
Grüße an alle WS-Züchter
Hans

24.12.2011
ich wünsche allen Besuchern meiner Homepage ein frohes Weihnachsfest und alles Gute für das neue Jahr 2012.
Ich hoffe, wir sehen uns alle gesund und munter auf den nächsten Ausstellungen im Jahr 2012 wieder.
Mit den besten Wünschen
Hans



09.09.2011
Mein Gästebuch ist neu erstellt.Wer sich also dort eintragen möchte, ist herzlichst dazu aufgefordert.
Viel Spaß
Hans


05.09.2011
Die Ergebnisse des 15. Nordsee-Championats sind unter dem Link "WS-Club" einzusehen. Grüße an alle Aussteller
Hans

02.Dezember 2007:
Ein Anmeldeformular und die Schauklasseneinteilung findet ihr auf den Seiten des WS-Club





phpws_leftdown phpws_rightdown